Inspiration

Frühlingserwachen … nicht nur in Bessungen

Woran erkennt man, dass es Frühling wird?

Richtig: An den neuen Mofakennzeichen! Zumindest in der Versicherungsbranche ist das ein untrügliches Zeichen. Am 1. März werden die Schilder gewechselt und ohne sollte keiner unterwegs sein, der sein Moped liebt.

Übrigens sollte man nicht nur seinen Versicherungsschein, sondern auch die Fahrzeugpapiere mitführen. Und …. Hände weg von irgendwelchen Tunings. Wenn diese nicht in den Fahrzeugpapieren stehen, verliert das Fahrzeug seine Betriebserlaubnis und das kann nicht nur bei einem Unfall teuer werden. Auch Punkte im Zentralregister sind die Folge.

Frühling … in den Gärten brummen die Rasenmäher und in den Kleingartensiedlungen wird hektische Aktivität gemessen. Die Kneipen und Cafés räumen die Tische ins Freie. In Darmstadt hat man wirklich das Gefühl, in der Stadt der Künste unterwegs zu sein! An allen Ecken spielen Musiker ihre Instrumente. Sogar einen Konzertflügel habe ich unlängst in der Darmstädter Innenstadt erleben dürfen. Da steht die Zeit still, wenn die Sonne scheint und die Stadt voller Musik ist. Frühlingserwachen überall und wie ihr wisst, wird das in Bessungen am 27. April mit dem Bessunger Frühlingserwachen besonders gefeiert.

In dieser Zeit werden dann vermutlich auch die letzten Urlaubsplanungen für dieses Jahr abgeschlossen sein. In dem Zusammenhang sei an die Reisekrankenversicherungen und Reisrücktrittsversicherungen erinnert. Bei der Reisekrankenversicherung solltet ihr Jahrespolicen abschließen. Das Ding kostet fast nichts und ist im Ausland eminent wichtig. Die Reiserücktritt indes muss in der Regel spätestens zwei Wochen nach Reisebestätigung durch den Veranstalter abgeschlossen werden. Auch hier, wie bei allen Policen die ich so kenne, eine Jahrespolice ist immer günstiger als kurzfristige Policen. Deshalb überprüft Euren Versicherungsschutz und bucht am besten Rundumdeckungen. Irgendwas schnell kurz vor Reisebeginn am Flughafenschalter oder im Internet abschließen, birgt die Gefahr, dass man zwar einen Police hat, die aber den Zweck nur unzureichend erfüllt und in aller Regel auch teurer als eine Jahrespolice ist.
Sucht Euren Versicherungsvermittler vor Ort auf und lasst Euch beraten und hofft nicht drauf, dass die Klicks im elektronischen Antrag an der richtigen Stelle gesetzt waren. Ihr stellt ja auch nicht Eure Lenkung am Auto selbst ein oder diagnostiziert selbst Krankheiten. Apps oder Portale die vorgaukeln, dass Ihr das selbst könnt, erzählen nur die halbe Wahrheit.

So, ich geh jetzt raus Angrillen. Übrigens, es gibt Unfallversicherungen die sogar bei Unfällen zahlen, wenn – soll ja mal vorkommen – auch mal Alkohol im Spiel war. Überprüft also Eure Policen, in neueren Verträgen sind die Bedingungen etwas kundenfreundlicher.
Und… Genießt den Frühling!

Euer
Ralf Hammann
Zurich Bezirksdirektion
Hammann & Sohn
Groß-Gerauer Str. 6A
64560 Riedstadt
Tel.: 0 61 58 -71 589
hammann@zuerich.de