Inspiration

Fr. 9.2. | Star-Tenor im Tiefschlaf

„Otello darf nicht platzen“ – Frankenstein-Bühne

Die Darmstädter Laienschauspieler der Frankenstein Bühne haben die Komödie „Otello darf nicht platzen“ von einer unbenannten Kleinstadt nach Darmstadt verlegt.

Worum geht es? Der weltberühmte italienische Star-Tenor Tito Merelli gibt ein Gastspiel als Otello in Verdis grandioser Oper. Der Operndirektor und seine Tochter Maggie warten ungeduldig auf den großen Star. Nur Max, leidenschaftlicher Amateursänger und Assistent der Theaterleitung, grollt heimlich: so gut wie Tito Merelli singt er schon lange. Doch niemand gibt ihm eine Chance.
Diese Chance kommt, als Tito aus Versehen ein Röhrchen mit Schlaftabletten schluckt und der Direktor plötzlich ohne Tenor da steht. Flehentlich bittet er Max, die Titelpartie zu übernehmen. Kaum ist der falsche Otello auf der Bühne, zeigt sich der Startenor wieder quicklebendig. Plötzlich gibt es zwei Otellos in Darmstadt. Aber welcher hat die Vorstellung gesungen und welchen hat Maggie geküsst?
Die Antwort gibt es bei dieser gut gelaunten Komödie über Opernwelt, Theaterwahnsinn und Starkult.

Premiere am 9.2. | Ernst-Ludwig-Saal | Darmstadt | Eintritt 13 Euro | weitere Vorstellungen am sa., 10.2., Fr. 16.2., Sa., 17.2., Fr. 23.2. und Sa. 24.2. jeweils um 20 Uhr | Karten unter www.frankenstein-buehne.de