Inspiration

Eine Frage des Vertrauens

Ihr Mann steht unter Mordverdacht und alles spricht gegen ihn, er aber bittet Sie, ihn zu decken – was würden Sie tun? Vor genau dieser Frage steht die Hauptfigur Alice in diesem Thriller. Der Liebesdienst wird für die Malerin zur Gewissensfrage.

Ed ist ein wahrer Vorbildehemann: Er arbeitet als erfolgreicher Chirurg, lebt nahezu lasterfrei und ist die Zuverlässigkeit in Person. Darum ist seine Frau Alice auch alarmiert, als Ed von einer Party bei Kollegen nachts nicht heimkehrt. Ihr Vertrauen in den Mann, der ihre große Liebe ist und mit dem sie zwei Kinder hat, scheint zunächst unerschütterlich. Und als Ed auftaucht, glaubt Alice ihm, dass er ausnahmsweise über die Stränge geschlagen und unter Alkoholeinfluss einen klitzekleinen Blackout erlitten hat. Doch dann gerät ihr Mann unter Mordverdacht. Er soll eine junge Frau in ihrem Appartement ermordet haben. Ed bestreitet die Vorwürfe vehement, findet immer neue Erklärungen für sein seltsames Verhalten und bittet Alice inständig, ihm zu vertrauen. Doch bei ihr schleicht sich allmählich Misstrauen ein. Von wem stammen die Blumen, die mit einer mysteriösen Botschaft geliefert werden? Warum verstrickt sich ihr so gewissenhafter Mann in Widersprüche? Und wieso meldet sich eine längst vergessene Schulfreundin, mit der Alice eine dunkle Vergangenheit verbindet, zufälligerweise gerade jetzt wieder? Auf all dies kann sich die erfolgreiche Porträtmalerin keinen Reim machen, beschließt aber, zu Ed zu halten, komme was wolle. Doch dann mehren sich die Hinweise darauf, dass ihr Mann einiges vor ihr verbirgt. Und Alice muss sich entscheiden, ob sie mit einer Lüge leben kann.

T. A. Cotterell | Was Alice wusste | Goldmann | 15 Euro