Inspiration

Do. 9. 11 – Do. 7. 12. | (Alb)Traum Kommunismus

100 Jahre Oktoberrevolution im Kino

Eine Filmreihe des Deutschen Polen-Instituts, des programmkinos rex und des Studentischen Filmkreises der TU Darmstadt. Fünf ausgewählte Filmproduktionen, die Meilensteine der filmischen Auseinandersetzung mit dem Kommunismus darstellen, stehen im Fokus dieser besonderen Filmreihe aus Anlass des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution 1917.

Eingeleitet wird die Filmreihe mit dem eindrucksvollen Eisenstein-Epos „Oktober“, dessen Filmszenen, wie der Sturm auf den Winterpalast in Petersburg, in die Filmgeschichte eingegangen sind. Danach folgt Andrzej Wajdas „Wałęsa“, der den Umbruch der 1980er-Jahre in Polen zeigt. Der US-Streifen „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ nach dem Roman von Milan Kundera steht ikonenhaft für den Prager Frühling 1968. Die Zeit der stalinistischen Säuberungen spiegelt sich in dem russischen Film „Die Sonne die uns täuscht“ von Nikita Michalkov. Zum Abschluss läuft die georgische Filmparabel der Glasnost-Zeit „Die Reue“ des georgischen Regisseurs Tengiz Abuladze.

Do. 9.11. | 20 Uhr | audimax, Karo 5, Karolinenplatz 5, Darmstadt
Oktober – Zehn Tage, die die Welt erschütterten, UdSSR 1928, s/w, OmU,
102 Min. | Eintritt: 5 Euro / 2,50 Euro

Do. 16.11. | 20.15 Uhr | programmkino rex, Wilhelminenstr. 9, Darmstadt
Wałęsa – Der Mann aus Hoffnung, PL 2013, 119 Min., OmeU | Eintritt: 7 Euro

Mi. 22.11. | 20.30 Uhr | programmkino rex, Wilhelminenstraße 9, Darmstadt
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, USA 1988, 165 Min. DF
Eintritt: 5 Euro (Stud. 3,50 Euro)

Di. 28.11. | 20 Uhr | audimax, Karo 5, Karolinenplatz 5, Darmstadt
Die Sonne, die uns täuscht, RUS/FRA 1994, 152 Min., OmeU
Eintritt: 5 Euro / 2,50 Euro

Do. 7.12. | 20.15 Uhr
programmkino rex, Wilhelminenstraße 9, Darmstadt
Die Reue, UdSSR/Georgien 1984, 153 Min, OmU | Eintritt: 7 Euro

Weitere Informationen unter www.deutsches-polen-institut.de