Inspiration

Do. 8.3. | Reise in die Lebenswelt Geflüchteter aus Syrien

Vortrag über Aleppo, Musik und Fluchtgeschichten

Die Malteser in Darmstadt richten einen besonderen Abend aus, der die Besucher auf eine Reise nach Syrien mitnimmt und Einblicke in die Lebenswelt Schutzsuchender gibt. Dr. Radwan Abram und Fadl Martini, Geflüchtete aus Syrien, erinnern in einem Vortrag und mit Musik an ihre Heimatstadt. Die vorgelesenen Fluchtbiografien vermitteln einen Eindruck der Fluchtgründe und Erlebnisse auf der Flucht nach Deutschland, die in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) in Büdingen endete.

Der 2015 aus Aleppo geflüchtete Dr. Radwan Abram, Professor für Kraftwerkstechnologie, stellt in einem eindrucksvollen Vortrag die Leiden seiner Heimatstadt vor. Die Lebensfreude des Orients drücken wundervolle poetische Lieder aus, die Fadl Martini vortragen wird. Beide stehen im Anschluss für Gespräche zur Verfügung. Karin Reinhardt, Koordinatorin des Malteser Integrationsdienstes in Darmstadt, liest die Fluchtbiografien der Protagonisten des Abends vor. Im Rahmen eines Projektes der HEAE zum Weltflüchtlingstag wurden sie zu ihren Fluchtgründen und Fluchterlebnissen befragt. Diese erschütternden Dokumente dürfen als Zeugnisse einer globalen Migrationsbewegung, die Aufnahmebereitschaft und Mitmenschlichkeit verdient haben nicht ungehört bleiben.

19 Uhr | Katholisches Bildungszentrum | Nieder-Ramstädter Str. 30 | Darmstadt
Weitere Informationen zur Veranstaltung unter 0 61 51 - 39 71 894 und per Mail unter karin.reinhardt2@malteser.org