Inspiration

Do. 26.10. | Eine Liebeserklärung ans Theater

Sternstunden des Josef Bieder mit Walter Renneisen

Walter Renneisen hat ein Drittel des Stücks neu geschrieben und sich so die Vorlage auf den eigenen Leib geschneidert. Das zeigt sich vor allem in den zahlreichen musikalischen Einlagen, die Renneisen dramaturgisch eingefügt hat: Er spielt Kontrabass und Tuba, Trompete und Posaune, Gitarre und Dudelsack, er haut in die Tasten und stemmt sogar ein Alphorn. Das Solo des Requisiteurs wird zum Solo eines wahren Theater-Besessenen.

Er persifliert Opernsänger und Ballerinen, karikiert Intendanten und bemitleidet die Kritiker. Eine köstliche Revue in einer Scheinwelt aus künstlichem Blut und unerwiderter Liebe, nuanciert gespielt und mit einem Gespür für die Großköpfigen und Fußnoten des Theaterbetriebs. Das Stück ist eine Liebeserklärung ans Theater von einem, der mit ihm auf geradezu existenzialistische Weise verbunden ist, und gleichzeitig eine Satire auf den Irrsinn des Theaters, über den der Bieder im Rampenlicht so herrlich schön granteln darf. Eine Sternstunde für Walter Renneisen.

20 Uhr | Bürgerhaus Dreieich | Eintritt ab 18 Euro | Tel. 06103 – 60000 |
www.buergerhaeuser-dreieich.de

Wir verlosen 1x 2 Tickets zu dieser Veranstaltung. Einfach eine Mail an win@vorhang-auf.com mit den vollständigen Kontaktdaten und dem Stichwort „Sternstunde“ bis zum 16.10. schreiben. Viel Glück!