Inspiration

Die Richtung stimmt

Es heißt, erst nach einem Drittel der Saison könne man ein erstes Fazit ziehen. Das macht Sinn. Doch auch nach ein paar Spielen lassen sich zumindest erste Anzeichen entdecken. Und davon sind bisher die meisten positiv.

Besonders der Pokalauftritt in Magdeburg macht Hoffnung auf eine tatsächlich sorgenfreie Saison, auch wenn der Sieg dort keine Punkte für die Liga brachte. Schon im Vorjahr zogen die Lilien mit Aufsteiger Regensburg ein ähnlich schweres Los im DFB-Pokal und scheiterten chancenlos an hungrigeren Gastgebern. Auch dieses Jahr wäre ein Ausscheiden keine Schande gewesen, doch die Art und Weise, wie sich die Darmstädter in der MDCC-Arena aus der Affäre zogen, hatte etwas von Schusters erster Amtszeit. Auch wenn das frühe Führungstor den Lilien in die Karten spielte, arbeitete die gesamte Mannschaft danach sehr diszipliniert gegen den Ball und ließ die nimmermüden Magdeburger fast zu keinen Torchancen zu kommen. In der ersten Hälfte zog sich das Team von Dirk Schuster zwar fast etwas zu weit zurück, korrigierte das jedoch nach dem Pausenpfiff und setzte jetzt das Spiel dominierend immer wieder offensive Nadelstiche, ohne hinten etwas anbrennen zu lassen. Lediglich der letzte Pass fehlte, um mit einem zweiten Tor das Spiel schon frühzeitig für sich zu entscheiden.

Eine positive Entwicklung, die unbedingt mit in die Liga transportiert werden muss. Auch wenn die Defensive unter Schuster weiterhin das Prunkstück darstellen wird, die Offensive darf dabei vor allem in den Heimspielen nicht zu kurz kommen. Die Spieler, um Torgefahr auszustrahlen, haben die Lilien allemal. Es fehlte in den bisherigen Ligaspielen lediglich am Mut, den Ball auch mal vertikal in den vorderen Spielfeldbereich zu spielen oder bei Ballgewinnen mit voller Überzeugung in die Offensive zu gehen.

Wenn man die Fehler aus dem schwachen Auftritt bei St. Pauli langfristig abstellen und an die zweite Halbzeit von Magdeburg anknüpfen kann, sind in den nächsten Wochen einige Punkte möglich, um sich vor den schweren Spielen zum Jahresende möglichst in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen.

Eurer Phil