Inspiration

Die Gerechtigkeit der Vorväter

Dieser Krimi ist wie ein Gebirgsmassiv: Immer wenn man meint, den Spannungsgipfel erklommen zu haben, tut sich ein neuer Abgrund auf. Der Autor entzaubert die Berglandschaft als grausam-kalten Ort.

Der Amerikaner Salinger zieht mit Tochter und Frau in deren Heimatdorf in Südtirol. Er ist Filmemacher und dreht eine Dokumentation über die Flugbergwacht. Bei einem Einsatz entkommt er als einziger lebend einer Lawine. Schwer traumatisiert vergräbt er sich danach in morbiden Gedanken. Dann packt ihn eine alte Mordgeschichte: 30 Jahre zuvor waren drei junge Leute im Gebirge brutal niedergemetzelt worden, der Mörder wurde nie gefunden. Salinger steigert sich in eine manische Täterjagd hinein, wühlt wie besessen immer tiefer in der Vergangenheit. Damit macht er sich Feinde und reißt alte Wunden auf. Die Berge, die Atmosphäre, die Menschen – bei diesem Thriller stimmt alles. Er ist mit kaltem Schwung verfasst und fasziniert mit großer Kulisse.

Luca D´Andrea | Der Tod so kalt | DVA | 14,99 Euro