Inspiration

Di. 19.6. | „Peter Hase“ und „Drei Tage in Quiberon“

Stadthallen-Kino

Die Stadt Groß-Umstadt zeigt im Rahmen ihres Kulturprogramms wieder top-aktuelle Filme in der Stadthalle auf der Großleinwand mit bestem Ton und idealer Kinostimmung bei Popcorn, Erfrischungsgetränken und kleinen Snacks.

Peter Hase
Das freche Kaninchen Peter lebt mit seinen Schwestern Flopsy, Mopsy und Wuschelpuschel und dem Cousin Benjamin im britischen Nationalpark Lake District. Nebenan bewirtschaftet der alte Mr. McGregor seinen Gemüsegarten, dessen Beete die Langohren regelmäßig plündern. Die Fehde hat Tradition, immerhin verarbeitete der Nachbar schon Peters Vater zu Pastete…

USA 2018, Regie: Will Gluck, nach dem Kinderbuch „Die Geschichte von Peter Hase“ von Beatrix Potter, Laufzeit: 95 Min., ab 0 Jahren

Drei Tage in Quiberon
Im Frühjahr 1981 befindet sich Romy Schneider in Quiberon, einem kleinen französischen Fischerort in der Bretagne, wo sie in einem Sanatorium entgiften soll: Kein Alkohol, kein Tabak, kein Salz, kein Zucker. Das ist auch bitter nötig, denn wie meist im Leben der Schauspielerin, ist sie von privaten Sorgen geplagt. Drei Tage verbringt Romy zusammen mit ihrer Freundin Hilde und dem Stern-Journalisten Michael Jürgs in denen viel geredet und fotografiert, geraucht und getrunken wird…
Deutschland 2018, Regie & Buch: Emily Atef, 100 Minuten, ab 0 Jahren

Stadthalle Groß-Umstadt
17 Uhr, Peter Hase, 5 Euro | 20 Uhr, Drei Tage In Quiberon, 7 Euro | Karten nur an der Tageskasse | www.gross-umstadt.de