Inspiration

Andreas Breidert und das Ohlebach-Theater erhalten die zweite Spirwes-Auszeichnung

Der Autor Andreas Breidert (36) aus Erzhausen und die junge Bühne des Ohlebach-Theaters aus Traisa wurden am Sontag m Staatstheater Darmstadt im Rahmen der Hessischen Theatertage 2017 mit dem „Darmstädter Preis für Maulkunst und Lebensart“, dem „Spirwes“, ausgezeichnet.

Andreas Breidert (rechts) erhält den Spirwes von Michael Mahr (links)

Den durch die Volksbank Darmstadt-Südhessen gestifteten und mit 3500 Euro dotierten SPIRWES-Künstlerpreis gab es für den Autor Andreas Breidert (36) aus Erzhausen. „Andreas Breiderts Autorenschaft zeichnet sich durch rhythmisches Sprachgefühl, pointierten Wortwitz und leidenschaftliche Hingabe zum Lokalkolorit aus“, würdigte der Vorstandvorsitzende der Volksbank Darmstadt-Südhessen, Michael Mahr, den Preisträger.

Susanne Buhlinger (links), Jonas Zipf und Dirk Sulzmachh (2. von rechts) und Tilman Wabel

 

Mit dem von Merck gestifteten und ebenfalls mit 3500 Euro dotierten SPIRWES-Förderpreis wurde die junge Bühne des Ohlebach-Theaters Traisa (Leitung Susanne Buhlinger und Tilman Wabel) ausgezeichnet. „Mit spielerischer Leidenschaft und pädagogischer Ernsthaftigkeit werden Junge und Jüngste für Theaterspiel- und Rezeption gewonnen und schließlich von regionaler Maulkunst und Lebensart begeistert“, würdigte Laudator Dirk Sulzmann von Merck die Ausgezeichneten.

Für die musikalische Begleitung sorgten die Besidos (Darmstädter Musikpreisträger 2016) und der Kinderchor der Eberstädter Frankensteinschule. Auch das Hessische Comedy-Duo „Badesalz“ mit Henni Nachtsheim und Gerd Knebel war wieder Gast der Preisverleihung, die Florian Harz moderierte.

VORHANG AUF gratuliert!