Inspiration

ab 3. Juni | Städtepartnerschafts-Jubiläen

Festwoche in Darmstadt

Anlässlich zahlreicher großer Städtepartnerschafts-Jubiläen (60 Jahre mit Troyes und Alkmaar, 50 Jahre mit Graz und Trondheim, 30 Jahre mit Płock und 25 Jahre mit Liepāja) veranstaltet die Wissenschaftsstadt Darmstadt in diesem Jahr gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern eine Festwoche vom 3. bis 10. Juni.

Der erste Tag (3.6.) der Festwoche wird der französischen Partnerstadt Troyes gewidmet. Eine Band von dort tritt auf dem Schloßgrabenfest auf und junge Freiwillige unterstützen das Festival im Backstagebereich. Am Montag, 4. Juni veranstaltet die Initiative für Liepāja im Baltenhaus eine Ausstellungseröffnung sowie einen Vortrag über die Entstehung der Städtepartnerschaft.
Dienstag, der 5. Juni gilt der polnischen Stadt Płock. Die Chopin-Gesellschaft lädt zu einer Musikalischen Soirée ein und später am Abend wird im Deutschen Polen-Institut die Ausstellung „Płock – Stadt an der Weichsel“ eröffnet.
Beim Museums Walk am Mittwoch, 6. Juni zeigen die Darmstädter Museen ab 13:30 Uhr verschiedene Schwerpunkte der Kunst in Europa und stellen den Bezug zu Darmstadts Partnerstädten her.
Am Donnerstag, 7. Juni, liest die Grazer Bestseller-Krimiautorin Eva Rossmann im Neuen Rathaus aus ihrem neuen Buch, am Abend begeistert die Popgruppe „Tagträumer“ aus Graz das Publikum der Centralstation. Der Freitag, 8. Juni steht im Zeichen des Jazz/Blues. Gästen aus Graz und Alkmaar performenim Jagdhofkeller. Am Vormittag des Samstag, 9. Juni, wird zum einen in der Stadtbibliothek die Ausstellung „Stadtbibliothek Graz – Was fürs Leben“ eröffnet und zum anderen Darmstädter Kinder zum Kreativprogramm „Samstagsmaler“ ins Hessische Landesmuseum eingeladen. Ab dem Nachmittag gibt es verschiedene Milongo-Veranstaltungen (Tangotanz) im Justus-Liebig-Haus. Zum Abschluss der Festwoche am Sonntag, 10. Juni, geht es ins Staatstheater Darmstadt. Hier gibt es ein Familienkonzert am Vormittag mit anschließendem Familienfest, eine Pecha Kucha-Präsentation von OB Partsch und Vertreterinnen und Vertretern aus den Jubiläumsstädten sowie als krönenden Abschluss ein Konzert der Trondheim Soloists im Kleinen Haus.