Inspiration

ab 27.3. | Lust auf noch mehr Verbrechen?

Darmstädter Krimitage vom 27. März bis 1. April

Bereits zum vierten Mal entführen namhafte Autoren und Darsteller Freunde der Spannungsliteratur in die Welt der Mörder und Unholde. Das überregionale Krimifestival zelebriert Hochspannung und präsentiert neben Lesungen auch filmische Highlights des Krimi- und Thrillergenres.

Alles über „Merder und Verbrescher“

Joe Bausch, Ingrid Noll, Andreas Föhr, Simone Buchholz, Esmahan Aykol und weitere bekannte Schriftsteller lesen aus ihren mehr oder weniger blutrünstigen Romanen und stehen danach den Zuhörern Rede und Antwort. Da geht es um den Knast, ein Hirschluder und zehn kleine Jägerlein. Es treffen sich große Alte und junge Wilde des Genres. Die Zuschauer werden Zeugen von fiesen Verbrechen und Storys, die ordentlich Kapriolen schlagen.

Durch die Abende führen mit Michael Kibler und Christian Gude zwei Autoren, deren Kriminalromane in und um Darmstadt herum Kultstatus haben. Als lokale „Zugpferde“ galoppieren sie voran, tun sich aber in erster Linie als kundige Krimitalker hervor. Denn als Gesprächspartner ihrer lesenden Kollegen und Kolleginnen sorgen sie dafür, dass diese mit ihren  „Verbreschergschischten“ nicht einfach so davon kommen.
Fachliche Schützenhilfe bekommen sie dabei von der Gerichtsreporterin Heike Borufka.

Das ganze Programm gibt es unter www.darmstaedter-krimitage.de | Vorverkauf über die Bessunger Knabenschule, Bessunger Buchladen und Citydome Darmstadt.